4. Juli 2018

Neues Kilo-Labor

Wir haben unsere besten und erfahrensten Projektchemiker damit beauftragt, eine vielseitige Syntheseanlage zu entwerfen, die auch anspruchsvollen Aufgabenstellungen gerecht wird. Die Anlage soll zukünftig für QM-Resynthesen und Auftragssprojekte (z.B. Synthese großer Mengen von Ausgangsmaterialien) genutzt werden. Erfahren Sie mehr über die technischen Highlights und Einsatzgebiete.

Auftragssynthesen von Fein- und Spezialchemikalien bis 100kg

Seit rund 20 Jahren ist ChiroBlock bereits als Dienstleister für Auftragsforschung & -synthese für zahlreiche nationale und internationale Kunden erfolgreich tätig. In all den Jahren waren wir immer bestrebt, die Bedürfnisse unserer Kunden bestmöglich zu erfassen und zu bedienen. In jüngster Zeit wurde immer häufiger der Wunsch geäußert, auch die Möglichkeit zu eröffnen, komplexe Feinchemikalien im Mengenbereich von einigen hundert Gramm bis zu < 100 kg / Jahr zuverlässig für die „SupplyChain“ des Kunden herzustellen.

Dabei spielen Liefersicherheit mit Produktion in Europa und eine entsprechende Qualitätssicherung die entscheidende Rolle. Mehrere unserer Kunden sind mit der Problematik konfrontiert, dass für dieses relativ kleine Mengenband die klassischen CMOs eine zu geringe Flexibilität und eine ungünstige Kostenstruktur aufweisen sowie insgesamt über zu geringe Kapazitäten verfügen. Zudem erfordert das Qualitätsmanagementsystem der Auftraggeber oft einen Zweitlieferanten für kritische „SupplyChain“ – Chemikalien, um auch im Fall eines Lieferengpasses beim Primärlieferanten eine kontinuierliche Produktion abzusichern. Auch für unsere kundenexklusiven F&E-Projekte ist es bedeutsam, größere Mengen an Ausgangsstoffen für lange, mehrstufige Sequenzen kostengünstig in einem Batch synthetisieren zu können.

Als eine Reaktion auf all diese Aspekte eröffnet ChiroBlock am Standort Wolfen ein „Klein-Technikum“ mit einer Mehrzweck-Kilogramm-Laboranlage. Die neueste Erweiterung der Infrastruktur ermöglicht es ChiroBlock, bis zu 100 kg qualitativ-hochwertiger Verbindungen wettbewerbsfähig und mit hoher Liefersicherheit zu liefern. Das neue Labor wurde dabei von unseren erfahrensten Projektleitern geplant und umgesetzt – um sicherzugehen, dass die Kilogramm-Technikumsanlage exakt den Anforderungen unserer Geschäftsfelder „SupplyChainFactory“ und „MoleculeFactory“ entspricht. Besonderer Wert wurde auf die Durchführbarkeit cryogener Reaktionen gelegt. So ist sowohl der Reaktor an sich, als auch die Temperiereinheit auf Tiefkälte bis -90°C ausgelegt. Die moderne Syntheseanlage ist sowohl für die kosteneffiziente Produktion als auch für reproduzierbares „up-scaling“ und für die chemische Prozessentwicklung konfiguriert. All dies sind wichtige Meilensteine im Zuge der Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen.

Technische Details:

Technikum

110m² Arbeitsfläche
Redundantes Lüftungssystem mit doppelter Störfallreserve und Wärmerückgewinnung
Lösungsmittel-Entnahmestellen mit Zuleitung aus separatem Lösungsmittellager

Büchi Mehrzweckanlage „chemReactor“ CR60

Tieftemperatur Spezialausführung -90°C bis +200°C
Reaktionskessel emaillierter Stahl mit multifunktionalem Glasaufbau
60 Liter Nutzvolumen
Cryoheater mit 6KW Heizung und 11KW Kühlleistung

Büchi Doppelmantel-Glasreaktor mit Kondensator

-60°C bis +150°C
100 Liter Nutzvolumen
Cryoheater mit 6KW Heizung und 5KW Kühlleistung

Peripherie

Büchi Filternutsche 30 Liter Nutzvolumen
Büchi 20 Liter Rotationsverdampfer
Speicher- und Anrührgefäße 20 und 50 Liter
Gaswäscher DN 100 / 20 Liter
Chromatographie im kg-Maßstab (Säulen bis 12 Liter Bettvolumen)
Kontinuierliche Prozessdatenerfassung

Quelle Bild: Büchi – CR60-K

Buechi CR60-K

Die Kilo-Laboranlage erlaubt uns die kleintechnische Produktion von:

  • kostengünstigen Edukten & Intermediaten,
  • wichtigen Synthesebausteinen für Ihre Entwicklung,
  • chiralen oder symmetrischen Verbindungen auch komplexerer Natur,
  • APIs für die präklinische Phase,
  • oder regulierten Ausgangsstoffen für Synthesen unter GMP nach verbindlichen Qualitätsstandards (ISO 9001 oder – wenn erforderlich – IPEC 2006 PQG GMP).

Die ausgesprochene Flexibilität der Anlage ist für unsere Kunden hier das entscheidende Merkmal. Das Technikum eignet sich für die chemische Prozessentwicklung und -optimierung aber auch für Skalierungsexperimente („Proof of Concept“). ChiroBlock kann somit den vernachlässigten, aber bedeutsamen Maßstab zwischen dem F&E-Labor auf der einen Seite und dem <100 kg-Maßstab auf der anderen Seite bedienen. Mit unserem – im Vergleich zu klassischen CMOs – sehr starken F&E-Hintergrund können wir hier sowohl technologische wie auch chemische Kenngrößen sehr effizient und effektiv optimieren. Kritischer Prozessparameter (CPPs) sind eindeutig identifizierbar und in ihrer Auswirkung auf Prozess und Produkt gut zu charakterisieren.

Mit unserer „bottom-up“ – Geschäftsstruktur können wir Ihnen in allen frühen Phasen der Produktentwicklung behilflich sein und dabei insbesondere die zu Grunde liegende Chemie – der entscheidende Faktor für alle marktrelevanten Prozessgrößen – den Erfordernissen anpassen. Das ist ein wichtiger Unterschied zu großen CMOs mit ihrer eher technologie-orientierten „top-down“ Perspektive.

Erste Projekte beginnen im Herbst 2018.

Sind Sie am strategischen Einkauf qualitativ-hochwertiger, kostengünstiger funktionaler Feinchemikalien (vom Labor- bis zum Kilogrammmaßstab) für Ihre SupplyChain interessiert, dann zögern Sie bitte nicht, ChiroBlock zu kontaktieren. Wir freuen uns, Ihnen bei der Wahl des besten Services behilflich zu sein. Mit proaktiver und umfassender Kommunikation wird Ihnen unser Team bereits bei der Formulierung all ihrer Anforderungen für eine spätere Produktion behilflich sein.

Unsere Angebote der „SupplyChainFactory“ beinhalten neben der eigentlichen Synthese auch die umfangreiche Dokumentation Ihres Projektes, „Risk Assessment“, „Change Management“ sowie Optionen der IP- bzw. Prozessübertragung. Auf diese Art und Weise können Sie sich auch für die Unabhängigkeit von einzelnen Herstellern entscheiden, die das Know-How über einen Prozess als „Betriebsgeheimnis“ und „Wechselbarriere“ betrachten. Vollständig dokumentierte Chargenprotokolle, Qualitätskontrollen von Ausgangsstoffen und analytische Methoden zum Beweis von Identität und Reinheit sind selbstverständlich ebenfalls Bestandteile unserer Dienstleistung.

sign in for our newsletter

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK. Verstanden! Info Datenschutz.