(bio)chemische Synthesen im Kundenauftrag

Warum ChiroBlock der richtige Chemie-Partner für sie ist

ChiroBlock

Ihr Anbieter für chemische Synthesen von neuen und / oder komplexen Molekülen

Warum es sich lohnt, (bio)chemische Synthesen an einen spezialisierten Anbieter wie ChiroBlock auszulagern?

ChiroBlock bietet Ihnen das gesamte Spektrum an synthesebezogenen Dienstleistungen und schließt damit die Lücke zwischen Grundlagenforschung und industrieller Produktion. Dabei profitieren unsere Kunden von einer technologieoffenen Beratung, einer kundenspezifischen Syntheseentwicklung, sowie von der Implementierung aktuellsten Know-Hows und Technik in ihren Produktentwicklungsprozess.

  • ChiroBlock ist fast ausschließlich auf die Synthese von neuen, komplexen Verbindungen (mg-kg) spezialisiert. Dabei nutzen wir das gesamte Portfolio an Synthese- und Reinigungstechnologien. Bei der Wahl geeigneter Synthese- und Reinigungstechniken stehen der individuelle Kundennutzen und das Projektziel im Fokus. Wir setzen nicht eine bestimmte Technologie ein, nur weil sie modern ist oder wir eine bestimmte proprietäre Technologie zwingend vermarkten müssen. Unsere Kern-Expertise ist die Entwicklung, das Testen und die Optimierung von Syntheserouten bzw. -prozessen. Ein stringentes Qualitätsmanagementsystem schafft den Rahmen für eine kundenorientierte Projektbearbeitung.
  • Auf Basis einer über viele Jahre entwickelten Vorgehensweise zur Kombination von externem und internem Wissen und entsprechender Verknüpfungen von in-house-Erfahrungen mit publiziertem Know-How sowie modernsten computerbasierten Algorithmen entwickeln wir problembezogene Syntheseansätze. Hierfür gehen wir mit einem unvoreingenommenen Blickwinkel an das Projekt.
  • Im Mittelpunkt jeder Synthesestrategie steht der Kundennutzen. Dies umfasst naheliegende Aspekte - wie z.B. die Zielstruktur und die Zielspezifikation, aber auch Randbedingungen wie IP-Rechte, Preismodelle, Umwelteinflüsse, zu beachtende technische Rahmenparameter sowie regulatorische Anforderungen. Ohne die richtige Fragestellung wird keine zielführende Anwort möglich sein. Im schlimmsten Fall wird durch Ausarbeitung eines suboptimalen Projektplans oder eines ungeeigneten Partners der Projekterfolg bereits hier insgesamt gefährdet. Und schon an diesem Punkt, beim Formulieren der eigentlich relevanten Ziele, unterstützen wir unsere Kunden mit unserem breiten Erfahrungsschatz in der Synthesechemie.
  • Last but not least: Bereits in der Projektvorbereitung ist es wünschenswert, dass der potentielle Kunde den sehr speziellen und fragmentierten Markt für chemische Synthesen versteht. Was sind die Kennzeichen und Unterschiede der verschiedenen Anbieter, Vertragsmodelle, Managementmethoden von Risiken und Projekten? Und auch hier unterstützen wir unsere (potentiellen) Kunden und beraten beim Weg durch das oft schwer zu durchschauende Angebot.

 

Doch warum sind hoch spezialisierte Anbieter wie ChiroBlock für den Erfolg eines Projektes so entscheidend? Ein Vergleich zu anderen Industrien kann bei der Beantwortung dieser Frage hilfreich sein.

Haben Sie jemals ein ganzes Haus allein projektiert UND gebaut?

Die Entwicklung eines neuen Produkts ist vergleichbar mit der Konstruktion eines neuen Hauses. Nur wenige, sehr große Unternehmen beherrschen alle Stufen und Facetten eines solchen Entwicklungsprozesses. Es ist dabei fast unmöglich in allen Teilbereichen Technologieführer zu sein. Deshalb ist die Arbeitsteilung, das "outsourcing" spezieller Teilaufgaben essentiell, um Erfolgschancen zu maximieren. Speziell die chemische Synthese-F&E mit all ihren Teilbereichen, Risiken und Chancen ist ein eigenes, sich dynamisch entwickelndes, sehr komplexes Gebiet in jeder "molekülbasierten" Produktentwicklung. Die meisten unserer (potentiellen) Kunden kennen die Vorteile des Outsourcings von einigen / allen Aspekten der Wertschöpfungskette auf Subunternehmer (z.B.: Anbieter für biochemische / chemische Synthesen):

  • die schnelle, bedarfsgerechte Verfügbarkeit von erstklassigen Syntheseressourcen
  • einen geringeren Investitionsbedarf im eigenen Unternehmen
  • Zugang zu externem Wissen
  • eine technologieoffene Strategieevaluierung
  • die Möglichkeit des Fokussierens auf die eigenen Kernkompetenzen
  • Beschleunigung durch eine deutlich schnellere Verfügbarkeit von neuen Verbindungen und Syntheseprozessen

 

 Ab welchem Punkt in der Produktentwicklung sollte man einen Anbieter für chemische Synthesen einbeziehen? Wo und wann sollte man mit dem Synthese-Outsourcing beginnen?

Ohne einen entsprechenden Bauplan würde man sicherlich kein Haus beginnen zu bauen. Kaum jemand würde aber die Erstellung, Überprüfung und spezifische Anpassung eines solchen Planes einer ausführenden Baufirma anvertrauen. Hier ist ein Architekt gefragt. In gleicher Weise bildet eine effektive, effiziente, kundenspezifische und im kleineren Maßstab validierte Syntheseroute die Basis für den späteren kommerziellen Erfolg in der industriellen Produktion.

Obwohl niemand vom Architekten verlangt, das Haus selbst zu errichten, wird doch ein tiefes Verständnis für alle Aspekte des Baus, der Statik, der verwendbaren Materialien, der Kosten und der Nutzbarkeit des Gebäudes erwartet. Gleichfalls ist die Fähigkeit, ein wirklichkeitsgetreues Modell zu bauen, unabdingbar - genauso wie die Überwachung der Ausführung, der "Maßstabsvergrößerung". Dort aber endet das Aufgabenfeld des Architekten.

Genau deshalb fokussieren wir uns auf die (ersten) Synthese(n) im kleinen und mittleren Maßstab (mg-kg). Das erlaubt uns, validierte Synthesepläne zu entwickeln und die ersten Substanzmuster herzustellen. Wenn der Kunde es wünscht, skalieren wir auch die Synthese und wiederholen die Herstellung im multi-kg - Bereich.

Diese Fähigkeiten stellen das Bindeglied zur industriellen Produktion dar - ChiroBlock selbst produziert nichts im 100 kg - oder gar Tonnenmaßstab. Gern transferieren wir den fertigen und optimalen Syntheseprozess zum Kunden oder zu einem klassischen "CMO" ("Contract Manufacturing Organisation" = Auftragsproduzent/ Lohnhersteller). Hier verfügen wir über ein exzellentes Cluster an Partnerunternehmen. Beim Transfer zu GMP Anbietern oder zu Herstellern von einigen Tonnen pro Jahr konnte ChiroBlock bereits bei mehreren Projekten Erfahrungswerte generieren. Die Schnittstellen zwischen den einzelnen Partnerunternehmen sind bereits etabliert und ermöglichen einen Transfer ohne Reibungsverluste.

ChiroBlock verkauft neben der neuen Zielsubstanz vor allem Wissen. Das Herz unseres Unternehmens bilden dabei unsere hoch qualifizierten Wissenschaftler, die alle auf ihrem eigenen Gebiet Experten- und Technologiewissen einbringen. Große Chemieproduzenten dagegen, beschäftigen vor allem technisches Personal und Prozess-Ingenieure. Dort werden Werte durch Maschinen und Skaleneffekte geschaffen - bei ChiroBlock aber durch Menschen, IT und Know-How.

Warum sollten Sie also das "route scouting", das Synthesedesign, die Mustersynthesen und das Validieren einem Chemieproduzenten übertragen?

Das direkte Kontaktieren eines Großproduzenten in einer frühen Phase der Syntheseentwicklung weist nur auf den ersten Blick einen Vorteil auf: Der Kunde hat nur einen externen Synthese-Partner. Dieser Vorteil trägt aber nur, wenn der Herstellungsprozess praktisch bereits "industrietauglich" ist - oder, wenn man einen sehr ähnlichen, bekannten, erprobten Prozess für seine Substanzsynthese nutzen möchte.

Anderenfalls, ganz ähnlich wie beim Bau eines individuellen Hauses, wäre diese Vorgehensweise sicher nicht die zielführende. Der scheinbare Mehraufwand durch das Einbeziehen eines weiteren Partners (Architekt = ChiroBlock) ist vor dem Hintergrund der so erzielbaren Vorteile und Möglichkeiten (Einbeziehung neuer Synthese-/Reinigungstechnologien, Nutzung anderer Startpunkte, Verbesserung der Kostenstruktur, Verbesserung der Nachhaltigkeit, Schaffung eigener / Umgehen fremder IP-Rechte ) vernachlässigbar gering. Oft ist am Beginn eines Projektes zudem nicht klar, ob und welche der Zielsubstanzen später in größerer Menge hergestellt werden muss. Ein "CMO" wird sich nicht mit der Kleinsynthese von dutzenden Substanzvarianten befassen.

Was passiert, wenn größere Mengen der Forschungsreagenz benötigt werden?

Ist ChiroBlock dann noch der richtige Ansprechpartner? In dem erfreulichen Fall, dass eine der bei ChiroBlock entwickelten Forschungssubstanzen in größerer Menge benötigt wird, lassen wir den Kunden nicht allein. Mengen bis zu einigen kg können wir (auch übergangsweise) direkt und gelenkt durch ein zertifiziertes Qualitätsmanagement herstellen.

Darüber hinaus kann der Kunde frei entscheiden, ob und wann die Synthese zu ihm oder zu einem beliebigen Dritten transferiert wird. Gern vermitteln wir auch zu einem unserer "4chiral"-Netzwerkpartner - egal, ob es sich um eine kg-GMP-Synthese eines Wirkstoffs oder um Tonnen eines chemischen Zwischenproduktes handelt. Hier sind die Schnittstellen erprobt und die Transferprobleme auf ein Minimum reduziert. Dieses Netzwerk unterstützt nicht nur die Maßstabsvergrößerung und Produktion. Ausgewählte Netzwerkpartner können auch mit speziellen Technologien und Dienstleistungen zum Gelingen des Projekts beitragen, sofern diese erforderlich sind (z.B.: Computergestützte Simulationen - Strukturbestimmungen, Partikeldesign, Enzymmodifizierungen u.a.m.)

Wann immer Sie Bedarf an neuen Molekülen oder Syntheseprozessen haben - zögern Sie nicht. Binden Sie uns bereits am Anfang in Ihre Entwicklungsprojekte mit ein. Wir helfen Ihnen, die richtigen Fragen zu stellen und führen Sie durch die Vielfalt der möglichen Antworten und Lösungsansätze.

Einige Unternehmen entscheiden sich für Kooperationsangebote von Universitäten oder anderen öffentlichen F&E - Einrichtungen. Wann ist das sinnvoll, wann nicht?

Natürlich findet man an Universitäten erstklassige Wissenschaftler und neues Wissen - auch im Bereich der Synthesechemie. Allerdings ist man dort mit den folgenden Problemen und Situationen konfrontiert:

  • ein Mangel an Reproduzierbarkeit von experimentellen Ergebnissen (mindestens hinsichtlich der unter wirtschaftlichen Aspekten relevanten Fragestellungen - wie Ausbeuten, Kosten, Skalierbarkeit, tatsächliche und vollständige Reaktionsbedingungen usw.) aufgrund der oft suboptimalen Protokollführung, unvollständiger Dokumentation und des fehlenden Qualitätsmanagements
  • Probleme hinsichtlich des Schutzes geistigen Eigentums wegen starker Fluktuation von Mitarbeitern, einem nicht ausgeprägten Verständnis für dieses Thema in der akademischen Welt und dem Zielkonflikt zwischen Lehre und Publikation an Instituten einerseits und dem Vermarktungsinteresse des Auftraggebers andererseits
  • einer geringen Effizienz durch fehlenden wirtschaftlichen Druck
  • und vielleicht das Wesentlichste: einer unvermeidbar voreingenommenen Herangehensweise von Forschungsgruppen, die ja notwendigerweise immer auf ein konkretes Wissenschafts- / Technologie- Gebiet spezialisiert sind (Wer garantiert dem Kunden, dass die Lösung seines Problems in diesem Technologiebereich liegt?)

 

Dagegen erbringt ChiroBlock die gewünschte Dienstleistung von Beginn an unter Beachtung des Kundenproblems und dessen wirtschaftlicher Interessen in einem dafür zugeschnittenen Prozess - ohne Zielkonflikte, ohne Technologiepräferenzen und ohne Dokumentationslücken. Unser Angebot umfasst dabei:

 

  • die generelle Beratung
  • das "Routing"
  • die Identifizierung geeigneter Edukt-Lieferanten
  • das Synthesedesign
  • die Mustersynthesen
  • die Optimierung der Synthesen
  • die Validierung der Ergebnisse
  • das "IP-mapping"
  • Unterstützung beim Schutz eigener Innovationen
  • die Syntheseskalierung bis in den kg-Bereich und optional –
  • den Synthesetransfer.

 

Wir sind vollkommen auf die Substanzsynthese ausgerichtet, auf das definierte "Knüpfen und Brechen" chemischer Bindungen. Wir befassen uns nicht mit Struktur-Aktivitäts-Beziehungen oder der Vorhersage von Substanzeigenschaften.
Es liegt auf der Hand: Sogenannte "one-stop service provider", welche alle Aspekte rund um Moleküle, Synthesen, Produktentwicklungen - einschließlich Großproduktion, Handel und Struktur-Aktivitäts-Optimierungen - anbieten, können naturgemäß nicht führend in jedem dieser Teilgebiete sein. Folglich besitzen sie nicht die gleiche Innovationskraft und Problemlösungskompetenz eines Spezialisten.
Genau deshalb verfolgt ChiroBlock den klaren Fokus: Synthese-F&E zu neuen, komplexen Molekülen sowie entsprechende Synthesen in kleinerem Maßstab. Wir produzieren keine Standardprodukte, wir betreiben keinen Chemikalienhandel und wir führen keine Entwicklungen von Endprodukten durch. Unsere Kunden profitieren durch die folgenden Aspekte:

 

  • ChiroBlock ist perfekt und zielgerichtet ausgerüstet, um den spezifischen Erfordernissen dieses Marktes gerecht zu werden. Das betrifft sowohl das Personal (50 % Wissenschaftler) als auch Geräte und Infrastruktur sowie eigene Prozesse und Softwaretools, um solche Projekte hinsichtlich ihrer Risiken, der Qualität, der Effizienz und des Wissens managen zu können. Dazu kommt ein interner Erfahrungsschatz von rund 20 Jahren und vielen tausenden unterschiedlichen Synthesen.
  • Auf Basis dieser so geschaffenen “Synthese F&E Plattform” können wir - zum Vorteil unserer Kunden - die meisten Risiken von Syntheseentwicklungen selbst übernehmen. Dass wir trotz Risikoübernahme erfolgreich am Markt sind, beweist unsere Profitabilität, die gerade nicht von "klassischen" Geschäftsfeldern - wie Handel oder Produktion -  abhängt, sondern allein aus Erfolgen von angewandter F&E resultiert.
  • Wir bieten über 90% unserer Projekte über ergebnisbasierte Verträge an. Damit hat der Kunde volle Kostenkontrolle und Planungssicherheit.
  • Im Gegensatz zu spezialisierten Technologieanbietern, betrachten wir bei ChiroBlock jedes Problem unvoreingenommen und suchen technologieoffen die jeweils beste Lösung für Synthese, Substanzreinigung und Analytik. Oftmals erweist sich im Vergleich zu einem bestimmten neuen Technologieansatz die Kombination aus mehreren älteren Technologien als insgesamt vorteilhafter.
  • ChiroBlock bietet nicht nur bloße F&E-Ressourcen an, sondern wirklichen wissenschaftlich-technischen Output. Durch unsere tägliche ausschließliche Beschäftigung mit ganz unterschiedlichen Synthesen im kleinen und mittleren Maßstab sind wir sehr gut aufgestellt, um die neuesten Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung für die Anforderungen der Industrie effektiv anzupassen - bzw. umgekehrt, für Probleme der Industrie Lösungen zu finden, die auf aktuellen Ergebnissen der Grundlagenforschung basieren.
  • ChiroBlock ist in der Lage, die Gesamtheit an syntheserelevanten Fragestellungen in der "Lücke" zwischen Basis-F&E einerseits und der Prozessentwicklung / der Produktion in der Industrie andererseits abzudecken.

 

Gibt es weitere Punkte, die ChiroBlock zum idealen "outsourcing"-Partner für komplexe Synthesen im kleinen und mittleren Maßstab machen?

  • Effektive Maßnahmen zum IP-Schutz: ChiroBlock investiert hier ständig, um ein sehr hohes Level an physischer und elektronischer Sicherheit zu garantieren
  • Eine geringe Fluktuationsrate von Mitarbeitern
  • Regelmäßige und problemorientierte, wahrhaftige Kommunikation mit unseren Kunden
  • Eine Erfolgsgeschichte seit 1999
  • Flexible Vertragsoptionen, um jeweils dem Kundenwunsch am besten entsprechen zu können
  • Eine exzellente Infrastruktur innerhalb eines der größten europäischen Chemiecluster
  • Erfahrungen mit Kunden aus praktisch allen "molekülbasierten" Branchen (von Pharma über Kosmetik, Nahrungsergänzungsmitteln und neuen Materialien bis hin zu Sensor-Entwicklern)

 

Wir beherrschen beide Sprachen: die der Wissenschaft UND die der Industrie. Sprechen Sie mit uns!

Bei der Suche nach Anbietern von Dienstleistungen auf dem Gebiet der chemischen Auftragsentwicklung und der Auftragssynthese können einige Fehlentscheidungen getroffen werden.

Zum Beispiel:

1. Die Wahl eines Anbieters für Auftragssynthesen, der solche Syntheseprojekte auf Basis eines FTE-Vertrages anbietet.

Das "FTE" - Modell ("Full Time Employee" or "Equivalent") bietet klar definierte Ressourcen für Kundensynthesen für einen klar festgelegten Preis. Allerdings wird hier leicht übersehen, dass damit kein Resultat Vertragsgegenstand ist. Der Einkauf von Ressourcen ist sicher einfach zu managen und zu verwalten, Offerten mehrerer Unternehmen können sehr gut verglichen werden. Allerdings bleibt das gesamte Ergebnisrisiko beim Auftraggeber!

Zudem besteht für den Auftragnehmer kein Anreiz, im Rahmen der georderten Ressourcen besonders innovativ und kreativ zu sein. Es besteht auch keine Motivation, die internen Prozesse beim Auftragnehmer insgesamt zu straffen, zu optimieren oder gar eigene, passfähige Tools zu entwickeln, mit denen bei dieser Dienstleistung künftig bessere Resultate in effizienterer Weise gewonnen werden könnten. Sicher haben FTE-Verträge in Einzelfällen ihre Berechtigung (riesige auszulagernde Arbeitsvolumina, bekannte Chemie oder absolute Grundlagenforschung), allerdings ist dieses Modell mit unplanbaren Kosten in Bezug auf unsichere Ergebnisse für die meisten Projekte und Kunden suboptimal.

2. Das Outsourcing an (GMP-compliant) Produzenten

Hier findet man ausgewiesene Experten für das Management und das "Finetuning" von chemischen Produktionsprozessen und für Themen des angewandten Qualitätsmanagements. Selten wird man allerdings eine vollkommen auf Synthese-F&E sowie Erst- & Kleinsynthesen fokussierte Abteilung vorfinden, die noch dazu diese Leistungen in sich profitabel anbietet - auch ohne die Aussicht auf eine spätere Produktion.

Außerdem fehlen die technologisch unvoreingenommenen, flexiblen Lösungsansätze und die sehr enge Verzahnung mit der Grundlagenforschung. Die F&E-Abteilungen von produzierenden Unternehmen agieren notwendigerweise als "interne Dienstleister" mit der Aufgabe, Probleme bei laufenden Produktionen zu lösen und neue oder verbesserte Produkte in die Großproduktion zu überführen. Das ist eine völlig andere Aufgabenstellung als jene, deren Lösung ChiroBlock anbietet und die unsere Kunden mehrheitlich suchen. Sicher sollten potentielle Interessenten an unseren Leistungen diese Unterschiede - und die damit verbundenen Konsequenzen - kennen und berücksichtigen, um nicht eigene Entwicklungsprojekte durch suboptimale Outsourcing-Entscheidungen zu gefährden.

Vertrauen Sie Ihre anspruchsvollen Syntheseprojekte einem fokussierten und dafür aufgestellten F&E-Partner wie ChiroBlock an. Beachten Sie die Vor- und Nachteile von Angeboten, die lediglich Ressourcen zum Inhalt haben und keine Ergebnisse. Bauen Sie den Erfolg Ihrer Produktentwicklung auf das solide Fundament von ChiroBlock mit seinen vier Geschäftsfeldern:

 

 

Erfahren Sie hier mehr über unsere Dienstleistungen auf dem Gebiet der Synthesechemie.

 

Unser Dienstleistungsangebot für Sie im Überblick

Kontaktieren Sie uns!

Senden Sie uns Ihre Anfrage und wir beraten Sie gern.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK. Verstanden! Info Datenschutz.